Die fünf rheinischen Projekte 2018

Das GAW Rheinland bewirbt fünf Projekte aus dem Projektkatalog in besonderer Weise.
Zu diesen Projekten gibt es auch sogenannte Projektkärtchen oder Flyer, die diese Projekte mit Bild und Text vorstellen. Sie können über die Geschäftsstelle bezogen werden info@gaw-rheinland.de.

 

Errichtung des Behindertenzentrums in Rakvere, Estland
Ein Projekt der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Rakvere

Rakvere ist eine Stadt im Norden Estlands. Mit ihren 15.000 Einwohnern gehört sie zu den mittelgroßen Städten des Landes. Die lutherische Dreieinigkeitsgemeinde in Rakvere hat rund 1.000 Mitglieder. Seit sechs Jahren engagiert sie sich in der Arbeit mit geistig behinderten Menschen. Die Gemeinde gründete ein Zentrum, in dem geistig behinderte Menschen sich treffen, verschiedene Tätigkeiten erlernen und sich ausprobieren können. Pfarrer Tauno Toompuu: “Diese Menschen fühlen sich hier wohl und akzeptiert.” In Estland besteht ein großer Bedarf an derartiger Unterstützung für behinderte Menschen. Die Gemeinde hat deshalb beschlossen, ihre Arbeit auszuweiten und möchte im Untergeschoss des Pfarrhauses eine Holzwerkstatt einrichten. Sie hat um 5.000 € Unterstützung gebeten.

 

Aufführung einer modernen Lutheroper, Frankreich
Ein Projekt der Association Musiq´com

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation hat die Union Protestantischer Kirchen in Elsass und Lothringen eine Oper über Martin Luther in Auftrag gegeben: “Der Gnadenbettler”. Die Oper wurde in allen Kirchenbezirken der Union mit örtlichen Projektchören und professionellen Musikern einstudiert und aufgeführt. In Wissembourg gab es eine grenzüberschreitende deutschfranzösische Aufführung der Oper. Damit die Oper auch über das Jahr des Reformationsjubiläums hinaus aufgeführt werden kann, hat die Union Protestantischer Kirchen in Elsass und Lothringen um 15.000 € finanzielle Unterstützung gebeten.

 

Ausbau des Gemeindehauses in Mladá Boleslav, Tschechien
Ein Projekt der Pfarrgemeinde der Böhmischen Brüder in Mladá Boleslav

Mlada Boleslav ist eine Stadt nordöstlich von Prag. In Mlada Boleslav gibt es eine Gemeinde der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder. Sie zählt nur 180 Mitglieder, ist aber sehr aktiv. So organisiert sie regelmäßig größere Veranstaltungen, zu denen auch kirchenferne Menschen kommen. Zum Beispiel: ein Theaterfestival für Kinder oder einen Fairtrade-Markt. Die Gemeinde hat sich nach langen Überlegungen entschlossen, das Dachgeschoss ihres Gemeindehauses auszubauen. Hier sollen ein Raum für die Kinder- und Jugendarbeit, ein Diakoniebüro und eine Wohnung für ein junges Ehepaar mit geistiger Behinderung entstehen. Die Gemeinde hat um 30.000 € Unterstützung gebeten.

 

Unterstützung der Romamission der Reformierten Kirche, Ungarn
Ein Projekt der Missionsabteilung des Landeskirchenamtes der Reformierten Kirche in Ungarn

Fast 10 Prozent der ungarischen Bevölkerung gehört zur Minderheit der Roma. Die Beziehungen zwischen Roma und der ungarischen Mehrheitsgesellschaft sind oft angespannt und von gegenseitigem Misstrauen geprägt. Um Vorurteile abzubauen, sind Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse wichtig. Die Reformierte Kirche in Ungarn setzt sich für solche Begegnungen ein. In vielen Gemeinden sind erste Schritte gemacht, doch der Weg zu Versöhnung und einem respektvollem Miteinander ist noch lang. Um Begegnungen wie Freizeiten, Seminare und Kulturveranstaltungen zu fördern sowie Romafamilien praktische Lebenshilfe zu geben hat die Kirche für das Jahr 2018 um 15.000 € Unterstützung gebeten.

 

Neubau eines Kindergartens für bedürftige Familien in Barquisimeto, Venezuela
Ein Projekt der Bolivianischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (IELB)

Barquisimeto ist die viertgrößte Stadt Venezuelas. Seit 1952 gibt es in dieser Stadt eine evangelisch-lutherische Gemeinde. Nachdem die Gemeinde sechs Jahre lang keinen Pastor hatte, wurde 2017 eine Diakonin ordiniert, die sich jetzt engagiert um die Belange der Gemeinde kümmert. So möchte die Gemeinde auf dem Grundstück hinter ihrer Kirche einen Kindergarten für 25 bis 30 Kinder bauen. Venezuela steckt in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise und die Not im Land ist groß. Es gibt einen großen Bedarf an Einrichtungen, die arme Familien und deren Kinder unterstützen. Als Vorbild dient der Gemeinde der evangelische Kindergarten Casa de la Amistad in Valencia, der seit Jahren erfolgreich diakonisch mit sozial schwachen Familien und deren Kindern arbeitet. Die Gemeinde in Barquisimeto hat um 12.000 € Unterstützung gebeten.