Denifrauen beim Wasserholen

Sozialdiakonische und missionarische Aufgaben

Diaspora heißt Zerstreuung.

 Wir helfen, dass 
evangelische Christen nicht 
vergessen werden, sondern 
in Würde leben 
und sich ihrer Nächsten Not annehmen können.

 Wir machen 
uns stark für das
 soziale Engagement unserer Partner.

Viele unserer Partnerkirchen befinden sich in Ländern der Zweiten oder der Dritten Welt.

Für die Menschen dort gehören Not und Armut zum täglichen Leben. Die Not zu lindern und Wege aus der Armut zu zeigen, dieser Aufgabe stellen sich unsere Partner. Sie betreuen Häuser für Straßenkinder und Kinderheime, sie engagieren sich in der Menschenrechtsbewegung und leisten praktische Lebenshilfe in Familien- und Beschäftigungsprojekten.

Es ist unsere Sache, Gerechtigkeit zu suchen.